www.aprestourgera.de#

Disziplinen Profirennen

Ausscheidungsfahren

Das Ausscheidungsfahren beginnt mit einem gemeinsamen Start aller Rennfahrer. In Intervallen – jede Runde bei der Innenstadtrunde von 1,1km länge – scheidet der jeweils letzte Fahrer aus; entscheidend ist das Hinterrad. Ein Rundengewinn wird dabei nicht gewertet, aber ein Rundenrückstand.

Die Platzierung der Fahrer erfolgt nach der Reihenfolge ihres Ausscheidens.

 

Longest Lap

In der "Längsten Runde" fahren die Fahrer auf ein Signal ca. 200m vor der Start/Ziellinie los. Bis zur Freigabe des Rennens über eine Runde dürfen die Rennfahrer die Startlinie nicht überfahren und sich weder irgendwo festhalten noch mit einem Fuß den Boden berühren, was zu Stehversuchen führt. Die Freigabe des Rennens erfolgt nach 2-4min. Sieger ist der Fahrer, der nach der einen Runde als erstes über die Ziellinie fährt.

 

Temporunden

Das Temporennen beginnt mit einem gemeinsamen Start aller Rennfahrer. In jeder folgenden Runde erhalten die ersten 2 Fahrer jeweils 2 und 1 Punkt an der Start/Ziellinie. Zudem gibt es seit 2017 20 Punkte Gutschrift je Rundengewinn eines Fahrers gegenüber dem Hauptfeld. Im Falle eines Rundenverlusts gegenüber dem Hauptfeld scheidet der betroffene Fahrer aus und verliert seine Punkte.

Sieger ist, wer am Ende die meisten Punkte errungen hat.